main zensurhaus arena 11

Die süßen Töne ...

24. Juni 2008 - 22:53

Heute fand um 19.30 Uhr zum zweiten Mal in diesem Jahr unser traditionelles Schulkonzert statt. Traditionell? Sicherlich; jedoch nur ausschließlich die Tatsache betreffend, dass es stattfand. Denn entgegen des Usus am GCE war dieses Mal nicht das Zentrum, sondern vielmehr der Richard-Wagner-Saal der Städtischen Musikschule Bayreuth der Ort des Geschehens. Aber dies sollte nicht das einzig Neue sein, was die Besucher erwartete.

Text und Fotos von Lisa Roderer

Eine bestens vorbereitete Ina Medick begrüßte herzlich Eltern, Lehrer und Mitwirkende. Sie moderierte wirklich souverän und versorgte die vielen aufmerksamen Zuhörer mit allerlei interessanten Details zu den Solisten bzw. Mitwirkenden und deren Arrangements. So eröffnete das Programm ein modernes Stück von Shakira mit Gesang, Bauchtanz und musikalischer Unterstützung eines Schlagzeugs und Frau Waltersdorf am Flügel. Für unser doch sonst sehr klassisch angehauchtes Programm eine sehr gelungene Abwechslung. Es folgten drei klassische Stücke von Grieg und Vivaldi. Besonders beeindruckend war das von Penelope Sesterhenn (5 b) auswendig gespielte Wächterlied op. 12/3. Das Konzert für vier Violinen in G-Dur von G. P. Telemann war besonders beeindruckend, bedenkt man dabei, dass die Musiker unter der Leitung von Frau Waltersdorf erst seit einem halben Jahr miteinander spielen.
Sylvester Levays Musical «Elisabeth» wurde uns durch das Lied «Ich gehör nur mir» sehr eindrucksvoll nahe gebracht und machte Lust auf mehr. Klassische Werke von Friedrich Seitz, Franz Schubert, Camille Saint-Saëns und Fréréric Chopin wurden von ihren Solisten bravourös umgesetzt. Ein weiteres Highlight war die Partia E-Dur BWV 1006 (1. Satz Preludio) von J. S. Bach, das sehr anspruchsvolle Stück wurde von Sebastian Lau hingebungsvoll und auf höchstem Niveau wiedergegeben. Tosender Beifall und laute Begeisterungsrufe wollten kein Ende nehmen. Die nachfolgende Bläsergruppe, ebenfalls von Frau Waltersdorf initiiert, rundete das Programm ab. Hier ist besonders hervorzuheben, dass unser pensionierter ehemaliger Lateinlehrer, Herr Helmut Korn, die Bläser tatkräftig mit seiner Basstuba unterstützte.
Während zu Beginn der Pause alle aus dem inzwischen sehr warmen und stickigen Saal strömten, wurde die Bühne für den Auftritt des Orchesters mit dem Chor vorbereitet. Nach einer Viertelstunde und als der letzte Besucher seinen Platz eingenommen hatte, gab der Chor in erstmaliger Unterstützung des Schulorchesters zwei geistliche Lieder von F. M. Bertholdy zum Besten. Das Schulorchester begeisterte mit Stücken von Paul Juon und J. S. Bach, letzteres mit Unterstützung der Solisten Martin Lau und Benedikt Lang. Der gemischte Chor beendete mit dem Medley «Friends Forever» von Sonja Poorman das offizielle Programm dieses Abends. Die Chormitglieder Jörn von Uslar und Zeno Lobe entschieden scheinbar spontan das Lied «In my place» von Coldplay darzubieten. Mit tosendem Applaus und Begeisterungsrufen ging ein wirklich gelungener und abwechslungsreicher Konzertabend zu Ende.
Herzlichen Dank an Herrn Maier, Frau Waltersdorf und alle Mitwirkenden, die diesen Abend ermöglicht haben.

0
Deine Bewertung: Du musst dich erst anmelden!
Galerie Klickt auf die Bilder, um sie in der Originalgröße anzusehen.
Kommentar Hinzufügen

Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen