main zensurhaus arena 11

Konquistador #006

16. Mai 2009 - 18:32

Für unseren «Konquistador» durchsegeln wir regelmäßig das Netz auf der Suche nach den großen unbekannten Web-Schätzen. Diesmal: Die neuartige Wissensmaschine Wolfram Alpha.

Nun ist es endlich so weit: Heute um 02:00 mitteleuropäischer Zeit ging die Wissensmaschine Wolfram Alpha in den Testbetrieb. Bereits in den vergangenen Wochen berichteten unterschiedliche Medien euphorisch über den potentiellen Google-Killer - doch was hat es mit dem neusten Projekt des Mathematik- und Physikgenies Stephen Wolfram tatsächlich auf sich?
Wolfram Alpha oder «Wolfram|Alpha», wie man sich selbst schreibt, ist eigentlich gar keine Suchmaschine im strengen Sinn, denn es verwendet keine, bei Suchmaschinen üblichen, so genannten «Crawler», also keine Programme, die selbstständig das Netz durchforsten. Im Gegenteil: Wolfram Alpha greift auf eine umfassende, mehrere Terabyte große Datenbank mit Informationen, die die Mitarbeiter von Stephen Wolfram selbst eingepflegt haben, zurück. Mehrere Billionen Datensätze sind das laut der FAQ der Seite - laut Stephen Wolfram ca. 90% des Wissens einer «typischen Standard-Bibliothek». Zusätzlich zu den gespeicherten Daten greift Wolfram Alpha außerdem in Echtzeit auf Wetter- und Börsendaten zu, die wiederum zur weiteren Verwertung gespeichert werden.
Anders als Google, wo man eine Liste mit Links als Ergebnis erhält oder Wikipedia, wo man sich einen Text zum gewünschten Thema durchlesen kann, will Wolfram Alpha Antworten liefern. Antworten auf Fragen.
Wir haben das ausprobiert und unseren Wissensschatz um einige weltbewegende Informationen erweitert:

Freilich befindet sich Wolfram Alpha noch im Aufbaustadium; die Datenbank ist noch nicht umfassend genug, um wirklich alle Fragen beantworten zu können. So scheiterte die Maschine etwa bei der Frage nach dem Wetter bei Adolf Hitlers Geburt in Braunau (weshalb wir dann Angela Merkel als Beispiel nahmen), nach den größten Städten in Kroatien und dem Eurovision-Grand-Prix-Gewinner von 1980. Neben den teilweise lückenbehafteten Daten hat Wolfram Alpha noch mit anderen Kinderkrankheiten zu kämpfen, so sind die Server des Projekts bisweilen stark ausgelastet, obwohl im Hintergrund der Antwortmaschine angeblich 10.000 Prozessoren ihren Dienst tun.
Nichtsdestotrotz ist Wolfram Alpha bereits jetzt beeindruckend und eine gute Ergänzung zu herkömmlichen Informationsbeschaffungsmethoden im Netz - nicht zuletzt ist es ohnehin als Langzeitprojekt ausgelegt; Verbesserungen werden ebenso kontinuierlich wie zusätzliche Daten eingebracht werden.
Vielleicht wird die Vision einer allwissenden Maschine von Wolfram, der ohnehin glaubt, das ganze Universum sei eine Art Supercomputer, eines Tages Wirklichkeit.

Stephen Wolfram stellt Wolfram Alpha vor:

0
Deine Bewertung: Du musst dich erst anmelden!

Auf der Startseite schlägt Wolfram Alpha einige Suchanfragen zum Testen vor.


Die Maschine ist auch musikalisch begabt und zeigt hier die Tonreihe «G C E».


Viele Daten werden bei Wolfram Alpha visualisiert, hier etwa die Bevölkerungsentwicklung in Deutschland.

Kommentar Hinzufügen

Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen