main zensurhaus arena 11

Eine Stunde und zehn Minuten dauert das aktuelle Album «Tango Bitter Sweet» des Weltmusik-Ensembles Quadro Nuevo. Das reicht bei den meisten zwar wohl kaum für die gesamte Fahrt in den Urlaub aus, ist aber ein ganz guter Anfang. Und wer es einmal gehört hat, hört es sich wahrscheinlich auch ein zweites oder drittes Mal an. Damit kommt man dann immerhin schon zur deutsch-österreichischen Grenze …

Ungezählte Male hallen diese Worte über die Zuschauer an diesem Abend hinweg. Es liegt ein resignierter, ein gebrochen-depressiver Unterton in ihnen – der Ton eines Mannes, der viel gesehen zu haben glaubt und der nun, am Ende seiner Tage, feststellen muss, dass sich die Welt, trotz all seiner Erkenntnisse, all seiner hinzugewonnenen Weisheit, nicht von ihm ändern lassen wird. Bitteres Resümee seines Lebens oder doch nur Show?

Nicht nur das Schulkonzert wechselte die Örtlichkeit, sondern auch der alljährliche Schulball tauschte die «familiäre» Atmosphäre der Sudpfanne gegen die «festliche» des Balkonsaals der Stadthalle.

Am 11.2. fand das erste Schulkonzert des Jahres, nicht wie üblich im Zentrum, sondern im Balkonsaal der Stadthalle statt.

Wenn deutsche Feuilletonisten versuchen, Sebastian Krämer zu beschreiben, lassen sie sich kreative Beschreibungen wie «süßlich-bösartiger Dada-Chansonnier» einfallen. Dabei sieht er sich selbst dem Dada nicht übermäßig verpflichtet und macht doch eigentlich nur Lieder. Wirklich? Wir haben uns sein Programm «Krämer bei Nacht» angesehen und mit ihm gesprochen.

In dieser Folge unseres Konquistadors haben für euch ein Gefilde durchsegelt, das in der Netzpopkultur lange als unschiffbar galt: Klassische Musik erlebt auf Videoplattformen eine ungeheure Renaissance.

Heute fand das GCE-Sommerkonzert im Balkonsaal der Stadthalle statt. Hier gibt es schonmal die Fotos, weitere Details und unsere Audioaufnahmen folgen in den nächsten Tagen.

Genau ein Jahr ist es her, dass die Heim-und-Herd-Band von dein.gs, Üebermutter, ihr Debütalbum veröffentlicht hat. Grund genug, sich das Album «Unheil!» noch einmal anzusehen.

Groß ist die Verlockung, illegale Softwarekopien zu verwenden, seine Musiksammlung aus dubiosen Quellen zu erweitern und ebenso mit der persönlichen Filmkollektion zu verfahren. Doch das ist eine schlechte Idee, nicht nur weil Unternehmen und Justiz immer härter gegen die so genannten «Raubkopierer» vorgehen, sondern auch, weil es Alternativen gibt, die nicht nur kostenlos sind.

Heute, am 200. Geburtstag von Felix Mendelssohn Bartholdy fand das traditionelle GCE-Schulkonzert im Europasaal des ZENTRUMs statt. Dort konnten die zahlreichen Gäste jedoch nicht nur Stücken des Jubilars lauschen - wie immer gab es ein breit gefächertes Programm, das es zum Teil hier bei dein.gs zu hören gibt.