main zensurhaus arena 11

Sehnsüchte und Träume sind etwas Besonderes. Sie beginnen im Kindesalter und begleiten uns das ganze Leben lang, doch zur freien Entfaltung kommen dürfen sie leider nie. In unserer hektischen und geregelten Welt scheint kein Platz für sie zu sein. Diesem ernsthaften Thema nimmt sich nun ein junger Autor an: Reif Larsens hoffnungsvolles Erstlingswerk «Die Karte meiner Träume» begibt sich mit einer zauberhaften Geschichte auf ein ernsthaftes Terrain - und meistert es mit Bravour.