main zensurhaus arena 11

Handelt es sich dabei um eine neue Wodkasorte, einen Spionagefilm oder vielleicht ein PC-Spiel? Nein, es dreht sich hier um eine Region in Sibirien, die vor über 100 Jahren von sich reden machte. Wir berichten von ollen Kamellen? Natürlich nicht, denn Forscher der Uni Bologna suchen noch immer den Meteoriten, der für das Ereignis vom 30. Juni 1908 verantwortlich sein soll, für das die Sprengkraft von über 1000 Atombomben vom Typ Hiroshima notwendig gewesen wäre.

CO2 belastet nicht nur die Luft, sondern auch das Wasser der Weltmeere. Die Meere werden nicht nur wärmer, sondern sie versauern zunehmend. Die Folge: Das Ökosystem Meer gerät zunehmend aus den Fugen. Können wir der Lage noch Herr werden?

Kein anderes europäisches Land ist so flach wie die Niederlande und damit vom Anstieg des Meeresspiegels so vordringlich bedroht. Prognosen gehen sogar so weit, dass das Land irgendwann vollständig im Meer versinken könnte. Die Holländer kennen diese Bedrohung und haben einen außergewöhnlichen Lösungsweg gefunden.

UNFCCC entlarvt Schuldige: CO2, CH4, N2O, HFCs, PFCs und SF6! Gesagt, getan, das CCS-Gesetz muss her. Nein, es handelt sich nicht um ein Lied der «Fantastischen Vier», sondern um die Treibhausgase und ein Gesetz, das die Emissionen verringern helfen soll.

Umweltgipfel 1992 in Rio de Janeiro. Rede von Severn Suzuki (12 Jahre). Sie fordert sofortige Veränderungen. Für alle die mehr wissen wollen, klickt einfach auf: weiterlesen.

Wir haben alle ein Rendezvous mit dem Planeten - so die Botschaft, mit der ein in der Filmgeschichte einmaliger Auftakt angekündigt wurde, der Auftakt der Dokumentation «Home», die am vergangenen Freitag zeitgleich auf allen Kontinenten im Kino, im Fernsehen, Internet und öffentlichen kostenlosen Vorführungen gezeigt wurde.

Im berühmten Ochsenblutrot erstrahlten in der Vergangenheit nicht nur die Außenwände des GCE, sondern auch Wärmebildaufnahmen des Gebäudes. Doch seit der Sanierung der Schule sind diese ebenso blau wie der neue Anstrich. Heute bekam das GCE deshalb einen Umweltausweis von der Stadt Bayreuth überreicht.

»Kanada bietet unvergessliche Begegnungen mit der Natur, die Deine Vorstellungskraft sprengen und Deine Sinne anregen werden.« Doch abseits der Reiseprospektsprache gibt es noch eine andere Seite Kanadas, eine schmutzige und giftige.